Auf der Suche

... nach der Möglichkeit meinen beruflichen Horizont zu erweitern. Ich bin gelernter Mediengestalter in Digital und Print, Informations-technischer Assistent und Quereinsteiger im weiten Feld des Marketing Managers. Auf meiner Webseite erfährst Du mehr über mich, meine derzeitige Tätigkeit, meine Fähigkeiten und was ich von meinem zukünftigen Arbeitgeber erwarte.

weiter geht's

Das bin ich.

Hey, schön, dass du hierher gefunden hast und dich für mich interessierst. Ich bin Daniel, 36 Jahre alt, Papa von zwei Kindern. Ich bin seit fünfzehn Jahren im Marketingbereich tätig (inklusive meiner Ausbildung). Derzeit bin ich in einer Festanstellung bei einem mittelständischen IT-Unternehmen in der Dienstleistungsbranche tätig.


Kontakt Informationen

Daniel Peter Lysien
53347 Alfter
(0160)7949527
hireme@lysien.de

Eierlegende Wollmilchsau?

Zwölf Jahre in einem einzigen Unternehmen gehen nicht spurlos an einem vorbei. Man fängt klein an, als Designer und Betreuer von Inhalten, erhält aber peu a peu mehr Aufgabenbereiche übertragen. So soll es ja auch sein in einem Unternehmen, das seine Mitarbeiter dort einsetzt, wo sie ausgeprägte Stärken haben. Als Mitarbeiter mit einer starken "Hands-on-Mentalität" und "Self Learning Experience" war die Frage nicht ob, sondern wann einem die Tätigkeiten in den Schoß fallen. Hier ein Auszug.

Management

Organisation und Koordination

... mit halben Sachen geht hier nichts!

Ob Webinar, Vor-Ort-Event, digitale Halbtagesveranstaltung, ob interne Veranstaltung für das Team oder eine Roadshow für Kunden - alle Planungsaufgaben, die komplette Kommunikation plus Design bis hin zu Inhalt und Agenda werden von mir maßgeblich entworfen und gestaltet. Darüber hinaus unterstütze ich unsere IT-Projektleiter im Rahmen der Konzeption, Präsentation und strategischen Ausrichtung mit Inhalten (Text und Bild), Dokumenten und richtungsweisenden Ideen. Zusätzlich wird die Geschäftsleitung bei der Planung zukünftiger Services und der unternehmerischen Ausrichtung unterstützt und die dann verantwortlichen Serviceowner bei der Konzeption und Dokumentation innerhalb des YaSM-Frameworks von mir begleitet. Ein Marketingplan mit Budget, Roadmap, Dokumentation, Analyse und der abschließenden RoI-Berechnung gehört natürlich zu jedem guten Marketingmanager.

Veranstaltungsmanagement
Projekt Management
Marketing- und Servicemanager

Corporate Identity

Der erste Augenblick

... entscheidet oftmals über den Erfolg

Was wäre ein Event ohne eine Landingpage, ein Service ohne einen Vertrag, ein Kick-Off-Meeting ohne eine Präsentation, ein Produkt ohne eine Broschüre und ein Verkäufer ohne eine Visitenkarte. Viele meiner Tätigkeiten in den Bereichen Management, Personalwesen, Kommunikation und Zusammenarbeit - ob physisch oder elektronisch - erfordern vor allem eins: das richtige Design und einen geschmackvollen Text, der direkt überzeugt.

Entwickler für Digital
Grafiker, Layouter & Reinzeichner
Work Enablement (Text & Bild)

Personalwesen

Verantwortung für das Team

... nehme ich besonders Ernst!

Unser kleines Marketingteam besteht aus zwei Kollegen/innen und einem Azubi. Meine Rolle innerhalb des Unternehmens besteht darin, das Team in die richtige Richtung zu lenken, neues Fachpersonal auszubilden und zu fördern sowie die generelle Personalentwicklung im Unternehmen zu unterstützen und zu dokumentieren. Außerdem bin ich das Bindeglied der zukünftigen Kollegen/innen für die Abteilungen und unterstütze die "Jagd" nach geeigneten Kandidaten mit Kommunikation und Strategie.

Teamleitung Marketing
Ausbilder Marketing
Personalentwicklung
Recruiting

Communication & Collaboration

Teamwork und Kommunikation

... sind untrennbar miteinander vereint.

In einem mittelständigen Unternehmen mit ~50 Mitarbeitern ist die Kommunikation untereinander das Herzstück des Erfolgs. Wichtige Informationen müssen in geeigneter und optisch ansprechender Form aufbereitet und im Intranet veröffentlicht werden. Abteilungsübergreifende Aufgaben müssen im Collaboration-Tool organisiert, koordiniert und die notwendigen Workflows konzipiert und umgesetzt werden. Wurde früher alles per E-Mail abgewickelt, so ist heute die Arbeitswelt ohne Chat, direktem Webcast, Gruppenbeteiligung an Aufgaben und gemeinsamer Arbeit an Dokumenten nicht mehr denkbar.

Unternehmenskommunikation
Workflow Manager
Public- & Customerrelation

Der ganze Rest

Alles was geht

... immer im besten Gewissen erfüllen!

Man bringt ein, was man kann, um das Unternehmen voranzubringen. Dabei ist es zunächst unerheblich, ob der Einstieg in ein Thema par excellence schon zwanzigfach durchlaufen wurde oder ob man sich mit dem nötigen Engagement das Fachwissen und die Kompetenz aneignet. Einem Mitarbeiter mit ausgeprägter "Self Learning Experience" sind kaum Grenzen gesetzt.

Google Adwords
Suchmaschinenoptimierung
Typo-3 Redakteur
Bild und Ton Designer
Daten- und CRM Management
Dokumentenmanagement
User Interface Designer
und so einiges mehr

Hard Skills

Innerhalb der Microsoft und Adobe Welt gibt es kaum ein Produkt, welches ich nicht in irgendeiner Form verwendet habe. Besonders oft habe ich mit diesen Applikationen gearbeitet.

  • Screen- & Printdesign mit Adobe CC
  • Webentwicklung (HTML, CSS, PHP, SQL)
  • UX-Design mit Adobe XD
  • Corporatedocuments mit Microsoft 365
  • Collaboration mit Microsoft 365

Soft Skills

Kreativ, antriebsstark, flexibel, kommunikativ, belastbar, überragend, irgend noch so ein Superlativ, unbesiegbar ... Achtung festhalten: in den letzten drei Jahren, drei Krankheitstage.

  • Self Learning & Hands-On Mentalität
  • Konzeption & Organisation
  • Zuverlässig & pünktlich
  • Breites Wissensspektrum
  • Bock auf Vorwärtskommen

Mein Bildungsweg

Heinrichhertz Berufs Kollege und NHP PR & Werbeagentur in Bonn

Ausbildung Mediengestalter Digital und Print August 2010

Mein Hobby "Design" sollte mein Beruf werden. Leider hat da mein Ausbildungsbetrieb nicht mitgespielt, denn hier lernte ich schnell: was du geil findest, ist nicht immer das, was "die Firma" benötigt. Im tiefen Wasser lernt man bekanntlich das Schwimmen und so ergab es sich, dass ich das erstemal in kompletter Eigenregie HTML, CSS, PHP, MySQL und altbackene Webseiten in Tabellen in iFrames mit einem Flash-Menü zu entwickeln lernte. Das Zeitalter der Smartphones stand bereits vor der Tür, so ging es auch schnell die "digital-first" Strategie der Kunden zu begleiten.

Abschlussnote: 2,3 • Prüfung: 84%

Berufskolleg für Technik und Gestaltung (btg) in Gelsenkirchen

Informations-technischer Assistent (ITA) August 2007

Als jugendlicher Nerd war für mich nach der Schule klar: Es muss irgendwas mit PCs sein. Es waren die Zeiten von Single-Core-CPUs, als DSL 1000 noch Highspeed und die BASE-SMS-Flatrate der "heiße Stoff" war. Ein perfekter Start um ein frühes Fundament für die digitale Welt zu festigen, IT-Basiswissen zu erlernen und mit Adobe Photoshop (damals noch in der Version 7) in Berührung zu kommen.

Abschlussnote: 2,1

Wunschzettel an meinen
Arbeitgeber.

Ich suche einen Arbeitgeber, der viele meiner Fähigkeiten gebrauchen kann, der Angestellte nicht wie eine Ressource verheizt und der eine aufrichtige (wenn auch unangenehme) Rückmeldung zu würdigen weiß.

Ich würde sehr gerne ein Team leiten, in dem mein vielseitiges Know-How von Nutzen ist. Sollte mein künftiger Arbeitgeber auch im Bereich der Informationstechnologie angesiedelt sein, so wäre das ein absoluter Pluspunkt.

Neben den Arbeitsgeräten (Notebook, Dual-Monitor Setup, Smartphone) die up-to-Date sein sollten, wäre auch eine bestehende Collaboration Software (Teams/Slack) wünschenswert - Software wie Microsoft 365 und Adobe CC beherrsche ich uneingeschränkt, diese sollte im besten Fall zur Nutzung bereitstehen.

Die Möglichkeit, teilweise aus dem Home-Office zu arbeiten, sollte gegeben sein. Des Weiteren bevorzuge ich beständige Arbeitszeiten, einen kurzen Anfahrtsweg zum Büro und eine ausgewogene "Work-Life-Balance".

Wer obendrein noch eine kostenlose Kaffee-Flatrate anbietet, hat schon gewonnen. Eine faire Entlohnung und weitere Leistungen sind selbstverständlich.

Ein kurzer Ausblick darauf, wie wichtig mir bestimmte Faktoren bei meinem Arbeitgeber sind. Kurz gesagt: ist man mit seinem Arbeitgeber und der Unternehmenskultur zufrieden, dann klappt es auch mit dem Vorwärtskommen.

  • Faire Vergütung und andere Benefits
  • Vorgesetzten Verhalten
  • Geregelte Arbeitszeiten
  • Teamleitungsposition
  • IT Branche
  • Hardware up-to-Date
  • Software up-to-Date
  • Home-Office
  • Umkreis 50km Bonn/Köln

Mein Alter Ego

... oder auch: Es gibt einen Daniel nach dem Arbeitstag. Wofür mein Herz brennt und meine Freizeit so draufgeht erfährst Du hier. Nur kurz erwähnt, Lesen, Radfahren, Reisen, Netflixen sind für mich Volkshobbys, die ich unter "ja klar, mach ich auch" einordne.

Fotografieren

Mit Kamera und Stativ im Rucksack fühle ich mich gut gerüstet, um bei jedem Ausflug in die Natur "diesen einen Moment" festzuhalten. Knallige Sonnenaufgänge an der Mosel, melancholische Sonnenuntergänge an der Côte d’Azur oder die besonderen Familienfotos auf einem Ausflug, die Kamera darf nicht fehlen. Die Nachbearbeitung von Fotos in Lightroom ist ebenso Teil des Hobbys wie das Verständnis für die Fototechnik und die Schärfung der Wahrnehmung.

Prototyping

Als sich der 3D-Druck aufgrund seiner preislichen Attraktivität auf dem Verbrauchermarkt durchsetzte, war für mich klar, dass das genau mein Hobby ist. Ich hatte schon immer eine turbulente On/Off-Beziehung zum 3D-Design. Ich hatte also keine sonderlichen Schwierigkeiten mich in Autodesk Fusion 360 einzuarbeiten. Es hat etwas Magisches, ein am PC entworfenes Modell in ein materielles Objekt zu verwandeln, was dieses Hobby ganz besonders macht. Es war eine logische Konsequenz, einen kleinen Liebhaber Shop auf Etsy zu eröffnen, um in den C2C-Bereich reinzuschnuppern. Natürlich ist es von Vorteil, seine eigene Full-Service-Agentur zu sein.

Frische Luft

Jeden Tag am PC sitzen ist nur dann erträglich, wenn man einen Ausgleich schafft. Was liegt da näher, als die Natur vor der Haustür zu entdecken. Wandern (in fancy: „Outdoortravel“) ist meine Art, die Seele baumeln zu lassen und vom Stress abzuschalten. Kombiniert mit meinem Fotografiehobby und meinem Social-Media-Kanal auf Instagram, fügt sich das Puzzle perfekt zusammen. Eines meiner persönlichen Ziele in naher Zukunft ist die „Erwanderung“ der Zugspitze von ganz unten.

Das war's erstmal

Danke, dass du so lange dran geblieben bist und es bis hierhin geschafft hast. Jetzt fehlt nurnoch der letzte Schritt - deine Nachricht und eine Einladung zum ersten Date um uns näher kennenzulernen. Frag auch gerne nach meinem Arbeits- und Schulzeugnis, falls das von Interesse ist.